Crossfire

Cross Fire –  Der kostenlose Ego-Shooter erinnert an Counter-Strike

Das Open Source Game Cross Fire kann über das Internet oder über ein lokales Netzwerk gespielt werden. Da es sich um ein Open Source Spiel handelt, kann der Spielclient kostenlos im Internet heruntergeladen und installiert werden. Die Spieler können sich einen Charakter und verschiedene Waffen aussuchen und treten auf zahlreichen Karten gegeneinander an. gespielt wird mit der Maus und der Tastatur, die Spieler steuern ihren Charakter aus der Ego-Perspektive. Zwei verschiedene Fraktionen treten in Cross Fire gegeneinander an, die Mutants und die Soldiers; die Spieler können sich vor dem Spiel für eine Seite entscheiden.

Waffen und Möglichkeiten

Das Waffenarsenal besteht aus vier ganz unterschiedlichen Waffen, einer Kriegsaxt, Dualcolts, M4A1 Custom und aus der goldenen RPG Waffe. Des Weiteren lässt sich Cross Fire noch in drei verschiedenen Modi spielen, im Ghost Mode, im Mutation Mode und im Escape Mode. Der neue Patch mit dem Namen „Rival Factions“ erweitert das beliebte Spiel um zahlreiche neue Inhalte wie zum Beispiel um neue Waffen, Charaktere und Karten. Auch an der Grafik wird stets weiter gefeilt, diese steht teuren Bezahlspielen mittlerweile um nichts mehr nach und hat die Krabbelschuhe längst hinter sich gelassen. Die verschiedenen Waffen sehen nicht nur verschiedenen aus, sondern haben natürlich auch andere Wirkungen. Für den Nahkampf eignet sich am besten das Kriegsbeil, während ein Maschinengewehr am besten für weite Entfernungen benutzt wird. Jeder Spieler sieht auf seinem Bildschirm verschiedene Informationen wie zum Beispiel ein Radar, die eigene Gesundheit und die Munition.

Spielspaß mit mehreren Spielern

Die Spieler treten auf den unzähligen Karten mit verschiedenen Waffen gegeneinander an, es wird stets in zwei verfeindeten Teams gespielt. Jede Runde läuft entweder bis die Zeit vorüber oder bis ein bestimmter Punktestand erreicht ist. Das Team mit den höheren Abschlüssen hat das Spiel gewonnen. Die beiden Teams können aus mehreren Spielern bestehen, alle Karten laufen über das Internet flüssig und ohne Probleme. Die Steuerung kann frei belegt werden und ist sehr schnell erlernt. Die Charaktere werden mit den Pfeiltasten oder mit den Tasten WASD bewegt, geschossen und gedreht wird mit der Maus. Über die Optionen lässt sich Cross Fire an die eigenen Wünsche anpassen, der Spielsound verschafft dem Spiel eine spannende und packende Atmosphäre. Die Soldiers gelten als die Guten im Spiel, während die Mutants die Bösen sind. Zwischen beiden Parteien herrscht bereits seit langer Zeit Krieg.

Kostenlos und actionreich

Cross Fire wird regelmäßig durch neue Patches und Inhalte ergänzt und auf dem neusten Stand gehalten. Auf der Webseite des Spiels können sich die Spieler den kostenlosen Client herunterladen und sich registrieren. Trotz der guten Grafik stellt Cross Fire keine großen Erwartungen an die PC Hardware. Damit das Spiel flüssig läuft sollten mindestens eine 2 GHz CPU, 1 Gb RAM und eine GeForce 6600 oder vergleichbare Grafikkarte im Rechner verbaut sein. Cross Fire kann nur per Multiplayer gespielt werden, ein Singleplayer oder Storymodus ist nicht vorhanden. Aus diesem Grund macht der Ego Shooter auch über eine sehr lange Zeit Spaß und wird niemals langweilig. Cross Fire ist eine sehr gute und kostenlose Alternative zum bekannten Counter Strike, besitzt eine sehr gute Grafik und macht auch auf lange Sicht sehr viel Spaß.

Download hier: Download

Zum Download werden Sie auf die Seite des Herstellers (externe Seite) weitergeleitet.


Bildergalerie


Video


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.